Bran­chen-Infos

CBRE-Umfrage: Aus den Umfra­ge­er­geb­nis­sen geht her­vor, dass Deutsch­land, nach Frank­reich wei­ter­hin ein zen­tra­ler Markt für Expan­sio­nen ist.

Logivest

06. April 2021

Der Immo­bi­li­en­dienst­leis­tungs- und Invest­ment-Unter­neh­mens CBRE ver­öf­fent­lichte in einer Mit­tei­lung die zen­tra­len Ergeb­nisse sei­ner jüngst durch­ge­führ­ten Umfrage unter über 100 der größ­ten euro­päi­schen Logistiknutzer.

Aus den Umfra­ge­er­geb­nis­sen geht her­vor, dass Deutsch­land, nach Frank­reich wei­ter­hin ein zen­tra­ler Markt für Expan­sio­nen ist.

In der Pro­duk­ti­ons­bran­che ist Deutsch­land sogar der am meis­ten nach­ge­fragte Stand­ort für Logistik.

Dies ist dar­auf zurück­zu­füh­ren, dass OEMs und Pro­du­zen­ten künf­tig Lie­fer­un­ter­bre­chun­gen und dar­aus resul­tie­rende Aus­fälle durch gestei­gerte Lager­hal­tung aus­glei­chen wollen.

Die Coro­na­pan­de­mie, aber auch die kurz­zei­tige Blo­ckade des Suez­ka­nals durch das Con­tai­ner­fracht­schiff „Ever Given“ haben die Fra­gi­li­tät der glo­ba­len Lie­fer­ket­ten aufgezeigt.

Das sieht Rai­ner Kopeke, Head of Indus­trial & Logistics bei CBRE in Deutsch­land, als Erklä­rung dafür, dass der Bedarf an fle­xi­blen Lager­flä­chen wei­ter­hin stei­gen wird. Das bestä­ti­gen auch 47% der Umfrageteilnehmer:innen. Die­ser Trend erfährt durch das Wachs­tum des E‑Commerce wei­tere Beschleu­ni­gung. Online­händ­ler bezie­hen zuneh­mend auch Stand­orte außer­halb der Kern-Logis­tik-Zonen und ‑Spots in ihre Pla­nun­gen mit ein, wie die Umfrage offen­legt. Denn, so Koepke, zukünf­tig kom­men neben der Flä­chen­knapp­heit wei­tere Her­aus­for­de­run­gen bei der Stand­ort­su­che auf die Logis­ti­ker zu: Stei­gende Kos­ten und der wei­ter­hin domi­nante Arbeitskräftemangel.

Hier geht es zur Pres­se­mit­tei­lung der CBRE.

Arti­kel teilen