Jury

Persönlichkeiten voller Erfahrung und Expertenwissen

Die Jury für den Logix Award setzt sich aus  Branchenexperten zusammen, die sich seit Jahren beruflich mit Logistikimmobilien beschäftigen. Für eine ganzheitliche Betrachtung sorgte die breite Zusammensetzung der Jury, deren Mitglieder mit ihren unterschiedlichen Erfahrungen die nominierten Immobilien aus Sicht eines Nutzers, Entwicklers, Architekts, institutionellen Anlegers oder Beraters bewerten.

 

Die Jury für den Logix Award 2017 bilden folgende Persönlichkeiten der Logistik- und Logistikimmobilienbranche:

 

Tim-Oliver Frische
Redakteur
Deutsche Verkehrs-Zeitung

Christof Hardebusch, Chefredakteur Immobilien Manager

Franz-Reinhard Habbel
Sprecher
Deutscher Städte- und Gemeindebund

Christof Hardebusch, Chefredakteur Immobilien Manager

Christof Hardebusch
Chefredakteur
Immobilien Manager

Thilo Jörgl - Chefredakteur Logistik heute

Thilo Jörgl
Chefredakteur
Logistik heute

Prof. Dr. Christian Kille
Professor für Handelslogistik
Hochschule Würzburg-Schweinfurt

Doreen Kruschina 
Inhaberin
Kruschina Planung+Baumanagement

Dirk Landrock
Geschäftsführer
Phase 5 GmbH

Robert Mergens
Vice President Corporate Real Estate Development EMEA
DP DHL Corporate Real Estate Management GmbH

Harry Seifert
Geschäftsführender Gesellschafter
Seifert Logistik

Uwe Veres-Homm
Leiter Gruppe Markt
Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS

Weiterentwickeltes Verfahren

Die Sieger-Projekte wurden in diesem Jahr anhand eines weiterentwickelten Auswahlverfahrens gewählt. Dr. Malte-Maria Münchow, Sprecher der Logix-Initiative, erläutert: „Das gegenüber dem Logix Award 2015 weiter entwickelte Auswahlverfahren mit einer aktiven Marktanalyse und einer mehrstufig aufgebauten Bewerbungsphase hat sich bewährt. Die Arbeit der Jury wurde so zwar nicht einfacher, dafür konnten sämtliche Projekte aber eingehender und auf Basis von noch mehr Fakten verglichen und bewertet werden.“

Für den Logix Award 2017 erstellte eine Arbeitsgruppe der Hochschule Würzburg unter der Leitung von Prof. Kille zunächst eine Liste der relevanten Projektentwicklungen für den Zeitraum seit der Vergabe des letzten Logix Award 2015. Nach einer ersten Auslese erhielten daraufhin 60 Projekte eine Einladung zur Bewerbung. Die Arbeitsgruppe qualifizierte aus den eingegangenen 24 Bewerbungen schließlich 13 Immobilien anhand eines sogenannten „Kleinen Kriterienkatalogs“ mit begleitenden Dokumenten wie Lageplan, Grundriss, Baubeschreibung sowie einer Begründung für die Preiswürdigkeit der Immobilienprojekte für die Shortlist. Diese 13 Finalisten wurden von der unabhängigen Jury, der Architekten, Bauplaner, Wissenschaftler, Logistikimmobiliennutzer und Eigenentwickler sowie Vertreter von Immobilien- und Logistikmedien angehören, intensiv diskutiert und bewertet, bis diese schließlich die endgültige Entscheidung über die Preisvergabe traf.

Die Jury für den Logix Award 2017 tagte am 18. August 2017 an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt. Hier finden Sie einige Impressionen der Sitzung.