Bran­chen-Infos

Als offene Platt­form für den part­ner­schaft­li­chen Dia­log und die Ver­tre­tung der Belange der Logis­tik­im­mo­bi­li­en­bran­che ver­öf­fent­licht Logix Wis­sens­wer­tes aus dem Kreis der Spon­so­ren, Medien- und Kooperationspartner.

Was bringt die Expo Real 2018?

Logivest

1. Okt 2018

Logis­tik­im­mo­bi­lien in Deutsch­land und anderswo lie­gen wei­ter im Trend bei Inves­to­ren. 2017 ver­zeich­nete ein Trans­ak­ti­ons­vo­lu­men von rund 8,7 Mrd. Euro allein in Deutsch­land (Quelle: CBRE, Col­liers). Mit 65 Pro­zent waren mehr­heit­lich aus­län­di­sche Inves­to­ren, vor allem aus Asien, an den Deals betei­ligt. Auch der Bau­boom hielt an: 2017 wur­den 3,7 Mio. Qua­drat­me­ter neuer Logis­tik­flä­che ent­wi­ckelt (Quelle Logi­vest). Auch 2018 ver­spricht ein erfolg­rei­ches Jahr der Bran­che zu wer­den. Das erste Halb­jahr am deut­schen Lager- und Logis­tik­im­mo­bi­li­en­markt war mit 3,4 Mil­lio­nen umge­setz­ten Qua­drat­me­tern das stärkste seit Auf­zeich­nungs­be­ginn und über­traf das Vor­jah­res­er­geb­nis um 17 Pro­zent, mel­dete CBRE.

Auf der Expo Real, wird über die Ein­schät­zung der wei­te­ren Ent­wick­lung auf dem Kapi­tal­markt, aber auch in der Pro­jek­t­um­set­zung zu spre­chen sein. Ins­be­son­dere der Flä­chen­man­gel in den Bal­lungs­zen­tren (Stich­wort E‑Commerce) macht Pro­jekt­ent­wick­lern und Logis­ti­kern zu schaf­fen. Bei Kom­mu­nen und Wirt­schafts­för­de­rern ent­steht erst all­mäh­lich das Bewusst­sein, sich neuen Lösun­gen stel­len zu müssen.

 

Treff­punkt der Logistikimmobilien-Community

Inten­si­ver Aus­tausch ist also vor­pro­gram­miert. Für die Logis­tik­im­mo­bi­li­en­welt ist die Expo Real zum maß­geb­li­chen Forum der Bran­che gewor­den. Das belegt die Aus­stel­ler­liste. Große Pro­jekt­ent­wick­ler wie Good­man, Panat­toni, Pro­lo­gis, VGP und viele andere sind mit eige­nen Stän­den ver­tre­ten. Gene­ral­un­ter­neh­mer, Inves­to­ren und Kommunen/Wirtschaftsförderungen prä­sen­tie­ren sich, ebenso wie Mak­ler- und Bera­tungs­häu­ser wie CBRE, Col­liers, JLL oder Logi­vest. Der LogReal Cam­pus bie­tet zahl­rei­chen Sta­ke­hol­dern der Bran­che in Halle B1, Stand 134 eine Prä­senz, dar­un­ter die Pro­jekt­ent­wick­ler Four Parx und Ver­dion, die Bera­ter vom Fraun­ho­fer Arbeits­gruppe für Sup­ply Chain Ser­vices SCS, aber auch die Initia­tive Logis­tik­im­mo­bi­lien, kurz Logix.

Logix wird auf der Expo Real ihre neue Stu­die „Stand­ort­kom­pass – Flä­chen- und Beschäf­ti­gungs­po­ten­ziale in den deut­schen Logis­tik­re­gio­nen“ vor­stel­len. Zudem lädt sie die Top-Ver­tre­ter der Bran­che wie­der zum tra­di­tio­nel­len „Logix Din­ner“ am ers­ten Mes­se­abend ein.

Auch das Bera­tungs­un­ter­neh­men bul­wi­en­gesa prä­sen­tiert auf der Expo Real in einer Pres­se­kon­fe­renz am 8. Okto­ber ihre neue Stu­die Stu­die “Logis­tik und Immo­bi­lien 2018”.

 

Kon­fe­renz­pro­gramm

Auch im Kon­fe­renz­pro­gramm spie­len Logis­tikthe­men eine Rolle. Am 9. Okto­ber 2018 von 13h bis 13h50 dis­ku­tie­ren unter dem Titel „Urbane Logis­tik: Wo sind die Flä­chen, Kon­zepte, Immo­bi­lien?“ im Rah­men der Logix-„Let’s talk Logistics“-Reihe Exper­ten aus Han­del, E‑Commerce, Logis­tik und Kom­mune in der Halle C1 im Intel­li­gent Urba­niz­a­tion Forum. Um 14h schließt eine Dis­kus­si­ons­runde unter dem Titel „Pop-Up-Logis­tik & Co.: Wie neue Stra­te­gien die City­lo­gis­tik ver­än­dern“ an.

Zahl­rei­che wei­tere Ver­an­stal­tun­gen wid­men sich Logistikimmobilienthemen.

Arti­kel teilen