CBRE: Flä­chen­um­satz in Deutsch­land im ers­ten Halb­jahr 2022 auf Rekordniveau

blank

21. Juli 2022

Aktu­elle Markt­zah­len des CBRE wei­sen Rekorde beim Immo­bi­lien-Flä­chen­um­satz für die erste Jah­res­hälfte 2022 aus.

Nach den Ergeb­nis­sen einer aktu­el­len Ana­lyse des glo­ba­len Immo­bi­li­en­dienst­leis­ters CBRE ver­zeich­net der deut­sche Indus­trie- und Logis­tik­im­mo­bi­li­en­markt im ers­ten Halb­jahr 2022 einen Flä­chen­um­satz von 4,6 Mil­lio­nen Qua­drat­me­tern. Ver­gli­chen mit dem Vor­jah­res­zeit­raum ist das ein Anstieg um 13 Pro­zent. Damit erreichte das erste Halb­jahr ein Rekord­ni­veau, das vor allem auf große Eigen­nut­zun­gen im ers­ten Quar­tal zurück­zu­füh­ren ist.

Zu den Nut­zern mit den größ­ten Pro­jek­ten der ers­ten drei Mona­ten des Jah­res zäh­len Tesla mit 327.000 Qua­drat­me­tern in Grün­heide bei Ber­lin, Ama­zon mit 189.000 Qua­drat­me­tern in Kai­sers­lau­tern sowie Nokera mit 116.000 Qua­drat­me­ter in Möckern. Im zwei­ten Quar­tal ver­zeich­net Ama­zon den größ­ten Abschluss mit einer Anmie­tung von über 225.000 Qua­drat­me­tern in Erfurt. Der rela­tive Anteil an Eigen­nut­zer am Markt­ge­sche­hen im Vor­jah­res­ver­gleich bleibt indes­sen sta­bil bei 30 Pro­zent. Der Anteil von Neu­bau­ten stieg der­weil leicht um vier Pro­zent­punkte auf 66 Prozent.

„Wir beob­ach­ten einen Bedeu­tungs­ge­winn von Unter­neh­men aus der Pro­duk­tion – nicht nur mit Lager­be­darf, son­dern auch mit Flä­chen­be­darf für die Pro­duk­tion. Der Anteil von Flä­chen zur Pro­duk­ti­ons­nut­zung am Flä­chen­um­satz wird sich abseh­bar mit­tel­fris­tig von in der Ver­gan­gen­heit 10–15 Pro­zent bei 15–20 Pro­zent ein­pen­deln“, erläu­tert Rai­ner Koepke, Head of Indus­trial & Logistics bei CBRE.

Zur Mel­dung

 

Arti­kel teilen