ZIELSETZUNG

Das über­ge­ord­nete Ziel der Logix-Arbeit ist es, das Image der Logis­tik­im­mo­bi­lien bei den Markt­teil­neh­mern, bei Kom­mu­nen und Wirt­schafts­för­de­run­gen sowie in der Öffent­lich­keit zu verbessern.

blank
Eine per­fekt funk­tio­nie­rende Logis­tik ist ele­men­tare Vor­aus­set­zung für die Ver­sor­gung der Bevöl­ke­rung in moder­nen Volks­wirt­schaf­ten. Logis­tik­im­mo­bi­lien über­neh­men hier­bei eine wesent­li­che Rolle. Doch der dritt­größte Wirt­schafts­zweig in Deu­sch­land genießt kein ent­spre­chen­des Anse­hen in der Öffent­lich­keit. Auch der Logis­tik­im­mo­bi­lie haf­tet mehr oder weni­ger das Image an, grau, platz­rau­bend, umwelt­be­las­tend und vie­les mehr zu sein.

Um die­ser Wahr­neh­mung ent­ge­gen­zu­wir­ken und die Akzep­tanz für Logis­tik­an­sied­lun­gen zu erhö­hen, haben sich Ver­tre­ter der Bran­che in der Initia­tive Logis­tik­im­mo­bi­lien zusam­men­ge­schlos­sen. Die Logix Initia­tive hat sich zum Ziel gesetzt, die Akzep­tanz und den Stel­len­wert von Logis­tik­an­sied­lun­gen in Fach­krei­sen und Öffent­lich­keit zu erhö­hen. Gleich­zei­tig will sie den Dia­log zwi­schen den Inter­es­sen­grup­pen för­dern, die direkt oder indi­rekt mit Logis­tik­im­mo­bi­lien befasst sind.